Fürs schnelle Stöbern in der Fotosammlung gibt es bei Windows die Miniaturansicht. Allerdings verschwendet der Viewer eine Menge Platz für die Dateinamen unter den Vorschaubildern. Ohne Dateinamen passen mehr Fotos auf die Seite. Wie der Platzspartrick funktioniert, zeigt folgender Trick.

Die Funktion zum Ausblenden der Dateinamen in der Miniaturansicht hat Microsoft gut versteckt. Bei Windows XP in den Bilderordner wechseln und zuerst mit dem Befehl „Ansicht | Kacheln“ die Kachelansicht aktivieren. Dann die [Shift/Umschalten]-Taste gedrückt halten und den Befehl „Ansicht | Miniaturansicht“ aufrufen. Jetzt zeigt Windows die Miniaturen ohne Dateinamen. Die Schritte wiederholen, um wieder zur Ansicht inklusive Dateinamen zu gelangen.

Bei Windows 7 und Vista geht’s folgendermaßen: In der Bildvorschau auf „Ansichten“ sowie „Große Symbole“ oder „Mittelgroße Symbole“ klicken. Dann die [Alt]-Taste drücken, um die Menüleiste einzublenden und den Befehl „Ansicht | Dateinamen ausblenden“ aufrufen.

1 Antwort
  1. Norman
    Norman sagte:

    Hi, danke für den Tipp. Leider Zeigt mir Windows 7 die Dateinamen in Bilderordnern beim nächsten Aufruf des Ordners immer noch an. Irgendeine Idee?

Kommentare sind deaktiviert.