Es wird uns ja immer wieder gesagt: Wer sich aktiv im Netz tummelt, der verrät mehr über sich als nur das, was er schreibt oder auf Webseiten oder in Blogs veröffentlicht. Wenn erst mal verschiedene Quellen miteinander kombiniert werden, entstehen oft ganz neue Erkenntnisse.

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass man rausfinden kann, wann jemand in der Regel schläft? Geht alles, mit sleepingtime.org. Dieser Dienst findet heraus, wann ein bestimmter Twitterer normalerweise schläft… Dazu werden die Zeiten der Tweets analysiert – und so festgestellt, wann die Person nahezu keine Tweets absetzt, vermutlich, weil er/sie gerade schläft. Hübsche Idee – und funktioniert sogar. Der Twitter-Kanal schieb.de zum Beispiel schläft von Mitternacht bis 6 Uhr morgens.