Blogs und eigene Webseiten sind beliebt. Homepagebesitzer stellen sich aber oft die Frage, ob die eigene Site auch rund um die Uhr erreichbar ist. Wie zuverlässig der eigene Provider ist, lässt sich mit einem kostenlosen Onlineservice ermitteln.

Beim Anbieter „Are My Sites Up“ (http://aremysitesup.com) gibt’s einen kostenlosen Überwachungsservice für die eigene Webseite. Nach der Registrierung wird etwa einmal pro Stunde geprüft, ob die eigene Webseite erreichbar ist. Problemberichte landen automatisch im E-Mail-Postfach. Mit dem Gratisaccount lassen sich bis zu fünf Webseiten überwachen – auf Wunsch auch per iPhone-App.

Hier geht’s zum Webseitenüberwacher „Are my sites up“:
http://aremysitesup.com

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Die eigene Webseite überwachen | schieb.de […]

Kommentare sind deaktiviert.