Microsoft empfiehlt zwar, Dateien in den vorgesehen Ordnern „Eigene Dateien“, „Eigene Musik“ und „Eigene Bilder“ abzulegen; viele Anwender halten sich aber nicht an die Vorgaben. Wer die Speicherorte lieber selbst verwaltet und Dateien woanders speichert, kann mit folgendem Trick die überflüssig gewordenen Befehle aus dem XP-Startmenü löschen.

Um die nutzlosen Einträge „Eigene Dateien“, „Eigene Musik“ und „Eigene Bilder“ zu entfernen, den Gruppenrichtlinieneditor starten. Bei XP Professional geht’s über die Tastenkombination [Windows-Taste][R] und den Befehl „gpedit.msc“. Im Editor in den Bereich „Benutzerkonfiguration | Administrative Vorlagen | Startmenü und Taskleiste“ wechseln. Dann im rechten Bereich doppelt auf „Symbol ‚Eigene Dateien‘ aus dem Startmenü entfernen“ klicken, die Option „Aktiviert“ auswählen und mit OK bestätigen. Diesen Schritt für die beiden Optionen “ Symbol ‚Eigene Bilder‘ aus dem Startmenü entfernen “ und “ Symbol ‚Eigene Musik‘ aus dem Startmenü entfernen “ wiederholen.

1 Antwort
  1. K.J. Bichmann
    K.J. Bichmann sagte:

    Funktioniert bei mir gar nicht, denn es gibt den Eintrag
    „Startmenü und Taskleiste“ bei mir gar nicht.
    Wo ist der denn versteckt?

    XP prof. SP3

    Gruß
    K.J.B.

Kommentare sind deaktiviert.