Beim Umstieg auf Windows 7 müssen sich Anwender an eine neue Fehlermeldung gewöhnen: Programminstallationen enden oft mit der Meldung „Dieses Programm wurde eventuell nicht richtig installiert“. Selbst wenn die Installationen reibungslos über die Bühne gehen. Zum Glück lässt sich die Meldung abschalten.

Die Fehlermeldung taucht vor allem bei der Installation älterer Programme auf, die es bereits vor Windows 7 gab. Der Programmkompatibilitäts-Assistent soll dann helfen, die vermeintlich fehlerhafte Installation zu reparieren. Das ist meist überflüssig, da sich fast alle Programme problemlos unter Windows 7 installieren lassen. Damit die Meldung nicht mehr erscheint, lässt sie sich folgendermaßen abschalten: Die Tastenkombination [Windows-Taste][R] drücken und den Befehl „services.msc“ eingeben. Doppelt auf den Eintrag „Programmkompatibilitäts-Assistent-Dienst“ klicken und dann auf „Beenden“ klicken. Im Feld „Starttyp“ den Eintrag „Manuell“ wählen und das Fenster mit OK schließen.