Windows: Den ZIP-Dateinamen vor dem Zippen festlegen

Zum Zippen von Dateien ist in Windows das passende Packprogramm bereits integriert. Per Rechtsklick und den Befehl „Senden an | ZIP-komprimierter Ordner“ werden markierte Dateien als ZIP-Archiv gespeichert. Mit einem Trick lässt sich vor dem Packen sogar der Dateiname festlegen.

Üblicherweise verwendet Windows als Dateinamen automatisch den Namen der zuletzt markierten Datei. Ein Beispiel: Werden die Dateien „a.txt“, „b.txt“ und „c.txt“ markiert, heißt die ZIP-Datei „c.zip“. Wer sie „b.zip“ nennen möchte, geht folgendermaßen vor: Zuerst wie gewohnt die Dateien markieren. Dann mit der rechten Maustaste auf den Dateinamen klicken, der später fürs ZIP-Archiv verwendet werden soll – im Beispiel „b.txt“ – und den Befehl „Senden an | ZIP-komprimierter Ordner“ klicken. Jetzt verwendet Windows die angeklickte Datei als Dateinamen fürs ZIP-Archiv.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top