Der Disput mit deutschen Datenschützern hat Google nicht nur eine peinliche Schlappe (versehentliches Aufzeichnen von WLAN-Daten) eingebracht, sondern auch eine Menge Ansehen gekostet.

Das hat nun Folgen. Zum einen hat sich Google mehrfach öffentlich für die Panne entschuldigt, was für ein amerikanisches IT-Unternehmen im allgemeinen und Google im besonderen eine mehr als ungewöhnliche Ausnahme ist. Doch jetzt hat Google sogar weltweit die Fahrten mit ihren Streetview-Fahrzeugen ausgesetzt, wie auf dieser Webseite zu lesen.