Twitter lebt von Aktualität. Was direkt bei Twitter.com oder über Twitter-Tools gezwitschert wird, ist sofort online. Es geht auch anders. Mit einem kostenlosen Onlinetool lassen sich Tweets im Voraus verfassen und dann sekundengenau zum gewünschten Termin abschicken.

Möglich macht’s der Onlineservice Hootsuite (http://hootsuite.com). Nach der kostenlosen Registrierung lässt sich wie gewohnt der Twitterbeitrag inklusive Bildern, Dateien oder Links verfassen. Per Klick auf “Send Later” wird das Datum und die Uhrzeit für die geplante Veröffentlichung festgelegt – etwa für Neujahrsgrüße um Punkt Null Uhr. Auf Wunsch verschickt Hootsuite per E-Mail eine Versandbestätigung. Ein Klick auf “Pending Tweets” zeigt alle geplanten Tweets. Solange sie noch nicht verschickt wurden, lassen sich alle Einträge der Warteschlange verändern oder löschen.