Wer wissen will, wo man sich gerade befindet, braucht einen GPS-Empfänger. Doch in welchem Rechner steckt schon ein GPS-Modul? Das ist für die Standortermittlung auch gar nicht notwendig. Mit Windows 7 und einen Zusatzprogramm klappt’s auch ohne GPS.

Möglich macht’s das kostenlose Programm “GeoSense”. Es nutzt die in Windows 7 integrierte (aber kaum genutzte) Funktion “Windows Sensors”, um auch ohne GPS-Hardware den Standort anzuzeigen. Das Tool verwendet unter anderem die WLAN/WiFi-Verbindung, die IP-Adressen sowie Mobilfunkmasten zur Standortermittlung. Ist das Gratistool installiert, lässt sich zum Beispiel über den “Google Maps Sensor Client” (ebenfalls erhältlich über die Geosense-Webseite) der Standort in Google Maps anzeigen.

Hier gibt’s den Standortermittler “GeoSense”:
http://geosenseforwindows.com