Mit dem XP-Modus laufen auch uralte XP-Anwendungen mit Windows 7. Der Trick: Innerhalb von Windows 7 wird ein echter XP-Rechner simuliert. Beim Herunterfahren wird der Rechner im Rechner aber lediglich in den Ruhezustand versetzt. Wer auch den virtuellen XP-Rechner richtig ausschalten möchte, sollte folgenden Trick kennen.

Wer den XP-Modus-Rechner nur einmalig richtig herunterfahren möchte, drückt die Tastenkombination [Strg]+[Alt]+[Entf] oder wählt im Host-Menü den Befehl „Strg+Alt+Entf“. Danach im XP-Modus auf „Herunterfahren“ klicken.

Soll der XP-Modus dauerhaft heruntergefahren werden, den Befehl „Start | Alle Programme | Windows Virtual PC | Virtual PC“ aufrufen. Mit der rechten Maustaste auf „Windows XP Mode“ und dann auf „Einstellungen“ klicken. Im linken Fensterbereich auf „Schließen“ klicken und in der rechten Fensterhälfte die Option „Vor Aktion bestätigen“ aktivieren. Ab jetzt wird beim Beenden gefragt, ob der XP-Modus in den Ruhezustand versetzt oder richtig heruntergefahren werden soll.