Auf dem Desktop tauchen plötzlich blasse Symbole mit dem Namen „desktop“ oder „desktop.ini“ auf? Die Geistersymbole erscheinen immer dann, wenn die Standardeinstellungen des Explorers verändert werden. Mit folgenden Schritten wird man die halbdurchsichtigen Icons wieder los.

Mit folgenden Schritten verschwinden die Geistersymbole von der Arbeitsoberfläche: Mit der Tastenkombination [Windows-Taste]+[E] den Explorer starten und dann den Befehl „Organisieren | Ordner- und Suchoptionen“ aufrufen. Im Register „Ansicht“ das Kontrollkästchen „Geschützte Systemdateien ausblenden (empfohlen)“ ankreuzen. Zudem weiter unten im Bereich „Versteckte Dateien und Ordner“ die Option „Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke nicht anzeigen“ aktivieren. Nach einem Klick auf OK sind die Geisterdateien (die eigentlich immer da sind aber nur versteckt werden) wieder vom Desktop verschwunden.

2 Kommentare
  1. Pit
    Pit sagte:

    Und ich gebe Bruno recht. Dieser Tipp …. am besten gleich mit ausblenden 🙂 jedenfalls finde ich diese Art der Lösung auch nicht gut. Das ist doch nur für Leute gedacht die unbedarft an Systemdateien herumbasteln.
    Als einigermaßen wissender Windows-User möchte ich mir keinesfalls irgend etwas ausblenden lassen, auch keine Systemdateien. Wie sollte man denn auch sonst etwaige Fehler entdecken.
    Aber: JEDEM DAS SEINE ….. Interessant wäre, wie wird man denn gerade die angesprochenen desktop.ini Zeichen sonst noch los ??

  2. Bruno
    Bruno sagte:

    Ich finde, das ist ein Sch…tipp.
    Will Windows seine User auf Umwegen wieder entmündigen?
    ICH möchte alle Dateien sehen können, die auf meinen Rechner sind und nicht nur die Dateien, die Windows mir gestattet.

Kommentare sind deaktiviert.