Kennt Word einen richtig geschriebenen Begriff nicht, lässt er sich während der Rechtschreibprüfung ins Wörterbuch aufnehmen. Wer sich verklickt, nimmt versehentlich auch falsch geschriebene Begriffe mit auf. Mit folgendem Trick lassen sich unerwünschte Einträge wieder aus dem Wörterbuch entfernen.

So geht’s bei Word 2000 bis 2003: Den Befehl „Extras | Optionen“ aufrufen und ins Register „Rechtschreibung und Grammatik“ wechseln. Hier auf „Benutzerwörterbücher“ klicken, das Wörterbuch auswählen und auf „Ändern“ klicken. In der Liste den unerwünschten Eintrag herauspicken und auf „Löschen“ klicken. Die Änderung zweimal mit OK bestätigen. Ab Word 2007 in die Word-Optionen wechseln und im Bereich „Dokumentprüfung“ auf „Benutzerwörterbücher“ sowie „Wordliste bearbeiten“ klicken.