Einige Windows-Probleme sind hartnäckig: Mitunter erscheint nach dem Start die Fehlermeldung “lsass.exe nicht gefunden”. Nach einem Klick auf OK fährt der Rechner herunter und startet neu. Selbst der abgesicherte Modus scheitert. Mit folgenden Schritten lässt sich das Problem lösen.

Den Rechner einschalten. Bevor der Windows-Bildschirm erscheint, die Taste [F8] drücken. Im Notfallmenü den Eintrag “Letzte als funktionierend bekannte Konfiguration” markieren und mit [Enter] bestätigen.

Sollte das Startproblem danach weiter bestehen, mit der Notfall-CD eines Virenscanners den Rechner starten und auf Viren prüfen. Wird der Scanner fündig, die Schädlinge vernichten lassen und den Rechner neu starten.

Sollte auch das nicht helfen, bleibt die XP-Reparaturinstallation. Hierzu den Rechner mit eingelegter Original-XP-CD starten. Die Windows-Installation starten und als Installationsziel die Festplatte bzw. Partition wählen, auf der das beschädigte Windows installiert ist. Jetzt erkennt das Installationsprogramm, dass sich dort bereits ein Windows-Betriebssystem befindet und bietet die Möglichkeit, die bestehende Installation zu reparieren. Durch Drücken der [R]-Taste macht sich der Rechner an die Arbeit und stellt unter anderem die defekte “lsass.exe”-Datei wieder her. Nach erfolgreicher Reparaturinstallation mehrfach das Windows-Update ausführen, damit alle Sicherheitsupdates und Patches nachinstalliert werden.

1 Antwort
  1. Wettig
    Wettig sagte:

    Hatte diese Anzeige zwar noch nicht, aber mußte mittels BS-CD und Taste >R< schon solche Reparaturen realisieren.

    Problem 1)nach Ablauf dieser Session dann sind alle! Programme, Ordner,Dateien, und vorherige eigene Einstellungen etc. weg.
    Beim Neuinstallieren der Programme sind alle Kalenderdaten, Adressen und Bilder weg.
    Hat man Dateien mit älteren Programmen angelegt, und hat diese CD´s nicht mehr, kann man auch gebrannte Dateien nicht mehr reaktivieren.
    Hat man Software per Internet installiert, kann man damit bearbeitete Dateien in der Regel nicht mehr öffnen. (Anzeige: das …. Programm muß bekannt sein…. ) Also great shith
    Problem 2) Windows verlangt nach der Reparatur die Eingabe des CD-Codes
    Ist diese BS-CD schon "alt", verlangt Windows die Aktivierung des BS über Microsoft per net. Und wenn man Pech hat, wird von dort eben gesagt: Raubkopie,… zuoft verwendet,…. o. ä.
    Allerletzte Chance dann (zumindest weiß ich bisher keine weitere) Aktivierung per Telefon.

    Hat man´s geschafft, ist der Code auf der CD trotzdem nicht mehr gültig. Muß man nochmal reparieren oder gar per Formatierierung den PC nochmal aufbauen, kann es kritisch werden.

    Man sollte also bei Ausführung dieser BS-Reparatur außer der Original-BS-CD auch den am mit der BS-CD gekauftem!!! Gehäuse befindlichen silbrigen Aufkleber parat haben.

    Nicht vergessen: Nach der Reparatur sind Firewalls , Antiviren- Spy- und andere Sicherheitsprogramme ja entweder abgeschaltet oder weg.
    Also nach der Reparatur des BS unbedingt als erstes das Antivirenprogramm installieren und aktivieren !!!!!
    Dto. natürlich die Firewall´s aktivieren.

Kommentare sind deaktiviert.