Je größer der Monitor, umso länger werden die Mauswege. Wer auf Apples riesigem Cinema-Display den Mauszeiger von einer in die andere Ecke bugsieren möchte, muss die Maus mächtig weit schieben. Schneller und platzsparender geht’s mit dem Mausbeschleuniger „MouseZoom“.

Das Gratisprogramm für Mac OS X macht der Maus Beine. Während Mac OS standardmäßig nur einen Beschleunigungsfaktor von 1,7 erlaubt, lässt sich der Mauszeiger mit „MouseZoom“ bis zum Faktor 10 beschleunigen. Allerdings ist die Maus damit kaum noch zu beherrschen. Auf 27-Zoll-Monitoren sind Werte zwischen 5 und 6 ideal. Wer zwei Monitore angeschlossen hat, sollte den Wert 7 probieren. Das ist für die meisten Anwender ein guter Kompromiss, um schnell in die Bildschirmecken zu kommen ohne fürs Maus-Schubsen zu viel Platz auf dem Schreibtisch zu verschwenden.

Hier gibt’s den Mausturbo „MouseZoom“ für Macs:
http://www.benh57.com/mousezoom.html