Zum Betrachten von Fotos gibt’s bei Mac OS X zwar die Vorschau. Schöner ist aber eine bildschirmfüllende Diashow mit ansprechenden Überblendungen. Zusatzsoftware ist dafür nicht notwendig. Denn die Diashow-Funktion ist beim Mac bereits von Hause aus mit dabei.

So wird die spontane Bilderpräsentation gestartet: Im Finder in den Bilderordner wechseln und die Fotos markieren, die gezeigt werden sollen. Zum Markieren einzelner Dateien die [cmd]-Taste gedrückt halten und nacheinander (bei weiterhin gedrückter [cmd]-Taste) auf die Fotos klicken. Sollen alle Fotos in die Diashow, mit [cmd][A] alle Dateien markieren.

Dann mit gedrückter [ctrl]-Taste auf eines der markierten Fotos klicken und den Befehl “Übersicht von Objekten” aufrufen. Anschließend auf den Doppelpfeil “Bildschirmfüllend” klicken. Jetzt zeigt der Mac eine Vollbild-Diashow inklusive Überblendungen.

2 Kommentare
  1. Henning von Borstell
    Henning von Borstell sagte:

    Klappt bei mir nicht. Der Befehl “Übersicht von Objekten” erscheint nirgends. Nehme weiterhin Picasa (für Mac) für solche Zwecke.

Kommentare sind deaktiviert.