Drucker können Fotos maximal auf A4-, einige auf A3-Papier drucken. Größer geht’s nicht. Oder doch? Mit einem Trick lassen sich auch mit Standarddruckern Starschnitte, Riesenposter oder Plakate drucken. Selbst mehrere Meter große Riesenfotos sind kein Problem.

Für riesige Ausdrucke bis zu 20 Meter Breite oder Höhe sorgt das Gratisprogramm “Rasterbator”. Das Tool lässt sich wahlweise online nutzen oder als Freeware auf dem Rechner installieren. Wer öfter Riesenposter druckt, sollte die umfangreichere Downloadversion nutzen.

Der Riesendruck erfolgt in fünf Schritten: Nach der Auswahl des Ausgangsdatei die Papiergröße des Druckers festlegen, meist A4. Anschließend die Größe des Riesenposters bestimmen. Die Vorschau zeigt, wie und auf wie viele Blätter der Druck aufgeteilt wird. Im nächsten Schritt werden die Druckoptionen festgelegt und zu guter Letzt Dateiname und Speicherort der fertigen PDF-Datei bestimmen. Die PDF-Datei enthält die Einzelseiten des Maxiposters und lässt sich auf jedem handelsüblichen Drucker ausgeben.

Hier gibt’s den Posterdrucker “Rasterbator”:
http://arje.net/rasterbator

1 Antwort
  1. Printfee sagte:

    Mein Freundin hat sich neulich auch ein Riesenposter selber gedruckt, ich weiß allerdings gar nicht, welches Programm sie dafür benutzt hat. Ich habe vorher gar nicht darüber nachgedacht, wie man sowas macht. Erst als ich diesen Artikel gelesen habe ist mir augefallen, dass ich gar nicht gewusst hätte, wie das funktioniert. Jedenfalls hat sie sich ein Schwarz-Weißbild ausgedruckt und dann ihre ganze Zimmerwand damit tapeziert! Sieht einfach toll aus!

Kommentare sind deaktiviert.