Windows 7: Fensterrahmen vergrößern oder verkleinern

Seit Windows Vista und der Aero-Oberfläche ist alles nicht nur bunter und durchsichtiger, sondern auch dicker. Die Fensterrahmen zum Beispiel. Statt mit dünnen Linien sind die Aero-Fenster mit extrabreiten Rahmen umgeben. Wer es dünner (oder noch dicker) mag, kann mit einem Trick die Rahmenbreite selbst festlegen.

So wird die Rahmenstärke angepasst: Mit [Windows-Taste][D] den Desktop einblenden. Dann mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops klicken und den Befehl „Anpassen“ aufrufen. Im nächsten Fenster unten auf „Fensterfarbe“ und anschließend auf „Erweiterte Darstellungseinstellungen“ klicken. Aus dem Listenfeld „Element“ den Eintrag „Rahmenfüllung“ auswählen. Im Feld „Größe“ lässt sich die Standardgröße „4“ beliebig nach oben oder unten anpassen. Mit „Übernehmen“ die neue Einstellung testen. Sobald es gefällt, die Fenster mit Ok schließen.

1 Kommentar zu „Windows 7: Fensterrahmen vergrößern oder verkleinern“

Kommentarfunktion geschlossen.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top