Sobald die ersten Buchstaben ins Suchfeld des Startmenüs eingegeben werden, erscheinen bereits passende Suchbegriffe, nach denen zuvor schon einmal gesucht wurde. Darunter sind meist auch Uralt-Einträge und falsch geschriebene Begriffe. Mit einem Trick lassen sich die alten Suchwörter aus dem Windows-Gedächtnis löschen.

Um einen gespeicherten Suchbegriff zu löschen, das Startmenü öffnen und ins Suchfeld den jeweiligen Begriff eingeben. Dann in der Trefferliste mit der Maus auf den Begriff zeigen (nicht klicken), um ihn blau zu markieren. Mit der [Entf]-Taste wird der markierte Begriff aus der Liste entfernt. Da nach dem Löschen automatisch der nächste Begriff blau markiert wird, verschwinden durch mehrmaliges Drücken der [Entf]-Taste in einem Rutsch gleich mehrere Treffer.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] hier den Beitrag weiterlesen: Windows-Suche: Alte Suchbegriffe löschen | schieb.de […]

Kommentare sind deaktiviert.