Im Windows-Netzwerk sollten in der Netzwerkumgebung eigentlich alle angeschlossen Windows-Rechner zu sehen sein. Das ist nicht immer der Fall. Oft werden XP-Rechner partout nicht aufgelistet. Wer nicht länger suchen möchte, kann die fehlenden Rechner mit einem einfachen Trick sofort erreichen.

Um trotz fehlender Auflistung in der Netzwerkliste auf einen fehlenden XP-Rechner zuzugreifen, hilft der Backslash-Trick. So geht’s: Mit der Tastenkombination [Windows-Taste][R] das Dialogfenster “Ausführen” öffnen. Dann zwei umgedrehte Schrägstriche (Backslashs, Tastenkombination [Alt Gr][ß]) sowie den Rechnernamen eingeben. Lautet der Name des Netzwerkrechners zum Beispiel “Peter”, sieht der Befehl folgendermaßen aus:

\\Peter

Nach einem Klick auf OK erscheinen in einem neuen Explorerfenster sofort die Freigaben des jeweiligen Netzrechners.