Es hat schon länger Risse im hiesigen iPhone-Monopol gegeben: Jeder weiß, dass er bei den großen Providern mühelos ein iPhone ordern konnte, auch wenn das nicht zwingend groß beworben wurde. Seit einer Weile sind zumindest die älteren iPhone-Modelle bei O2 und Vodafone zu haben. Doch jetzt steht wohk fest: T-Mobile ist nicht mehr der einzige Mobilfunkprovider in Deutschland, der offiziell ein iPhone anbieten kann. Schon bald soll es iPhones auch bei O2 und Vodafone geben -auch das aktuelle Modell iPhone 4.

Endlich.

Seitdem Apple im deutschen Markt vertreten ist (November 2007) und mehr oder weniger exklusiv T-Mobile mit seinen Handys beliefert, bin ich gegen eine solche Lösung. Aus guten Gründen: T-Mobile hat sich nicht mit Ruhm bekleckert. Es ist einfach nicht im Interesse der Kunden, wenn sich zwei Große verbünden. Es mangelt dann an Wettbewerb, die Preise sind höher als sie sein müsstne. Gar nicht gut!

Das also scheint nun bald Geschichte zu sein. Gut so!

Ob die neuen Provider das iPhone mit SIM-Lock anbieten werden, also mit Bindung an ihr Netz, ist bislang unbekannt. Ich möchte das aber nicht hoffen. Gerüchten zufolge sollen iPhones bei Vodafone eine Netzsperre haben, also nur im Vodafone-Netz genutzt werden können, während O2-Geräte ohne SIM-Lockl ausgeliefert werden und somit auch in anderen Netzen verwendet werden können. Aber bestätigt ist das noch nicht.

1 Antwort
  1. SHSolutions
    SHSolutions sagte:

    Hallo Herr Schieb,

    Ich „verfolge“ Sie schon eine Weile bei Twitter und weiß, dass Sie regelmäßig Tipps zum Umgang mit Computern und deren Software posten. Ich glaube folgender war auch schon mal dabei: Es gibt doch sicherlich auch in Ihrem Tool/Browser, mit welchem Sie diese Artikel schreiben, eine Rechtschreibprüfung, welche zumindest die gröbsten Fehler erkennen sollte? 😉

Kommentare sind deaktiviert.