Abstürze kommen bei Windows 7 und Vista zwar kaum noch vor – mitunter passiert es aber doch, dass die gesamte Windows-Oberfläche einfriert und scheinbar nicht mehr reagiert. Meist ist dann der Explorer abgestürzt oder eingefroren. Mit folgendem Trick lässt er sich ohne Neustart wiederbeleben.

Um einen hängenden Windows-Explorer per Direktbefehl zu beenden, das Startmenü öffnen, die Tasten [Strg] und [Shift/Umschalten] gedrückt halten und mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Startmenüs klicken, etwa auf den dunklen Bereich der rechten Spalte. Im Kontextmenü den Befehl „Explorer beenden“ aufrufen.

Der Geheimbefehl beendet den Explorer – und damit die gesamte Windows-Oberfläche gleich mit. Um den Explorer neu zu starten, die Tastenkombination [Strg][Shift/Umschalten][Esc] drücken, den Befehl „Datei | Neuer Task (Ausführen)“ aufrufen und „explorer.exe“ eingeben.

3 Kommentare
  1. eckeneckepenn
    eckeneckepenn sagte:

    Also in den allermeisten Fällen würde ein Explorer-Neustart zwar wahrscheinlich was bringen, aber Maus und Tastatur sind gar nicht oder um Minuten verzögert ansprechbar. Dann bleibt eben doch nur Reset bzw. der Ausschalter…

  2. Martin
    Martin sagte:

    Benutzer an- und wieder abmelden tut es in vielen Fällen auch.
    Wo kommt eigentlich dieser schlecht gelaunte Typ mit der Sonnenbrille her?

  3. Lindemer
    Lindemer sagte:

    Sehr geehrter Herr Schieb,
    seit mehr als 15 Jahre bin ich ein Fan Ihrer Tipps u. Tricks. Füher noch zu Print-Zeiten Word 2.0 Tipps.. u.s. w. Auch dieser Tipp hier ist gut brauchbar.
    Hätte Ihnen gerne noch ein Problem geschildert an dem ich seit mehreren Wochen „kaue“. Irgendwann isr der Boot- MBR meiner Festplatte gecrasht. Bis mir dies klar war, hatte ich in Innereien meines PCs komplett aus getauscht (war auch mal wieder nötig). Über einen USB To SATA/IDE Adapter mit viel Tricks über DOS- Befehle kann ich wieder an meine „Eigenen Dateien“. Nun gelangt es mir wieder mit dem schönen Programm „easyboot“ den oder einen Bootsektor auf dieser Platte wiederherzustellen denoch bleibt mir der Zugriff auf meine „Eigenen Dateien“ verwehrt. Bei Doppelklick auf den Ordner kommt etwas von Sicherheitsrichtlinien, bei denen wahrscheinlich nur der Programmierer von Win versteht, wie das geändert werden kann. Z.B. werden egal was man in Win unternimmmt die Dateien als schreibgeschützt ausgewiesen. Auch alle Versuche in den Sicherheitseinstellungen liefen ins Leere. Die Herren Balmer u. Co. können doch den User nicht vollständig entmündigen. Mit Save-Programmen dieser Firma habe ich auch in der Vergangenheit keine guten Erfahrungen gemacht.
    Vielleicht können Sie mir mit einem guten Tipp weiterhelfen.
    Im Voraus vielen Dank!

    Lindemer

Kommentare sind deaktiviert.