schieb.de > Tipps > SSD-Festplatten: Die Trim-Funktion überprüfen

SSD-Festplatten: Die Trim-Funktion überprüfen

31.01.2011 | Von Jörg Schieb

Tipps

Moderne SSD-Festplatten sind nur schnell, wenn die sogenannte Trim-Funktion aktiviert ist. UmDaten schneller speichern zu können, werden beim Löschen von Dateien die kompletten Speicherzellen geleert. Ob die Trim-Funktion zum Einsatz kommt, kann jeder Windows-7-Anwender selbst überprüfen.

So geht’s: Das Start-Menü öffnen und den Befehl „cmd“ eingeben. Dann mit der rechten Maustaste auf „cmd.exe“ klicken und den Befehl „Als Administrator ausführen“ aufrufen. Im DOS-Fenster folgenden Befehl eingeben und mit [Return] ausführen:

fsutil behavior query DisableDeleteNotify

Gibt Windows als Antwort

DisableDeleteNotify = 0

zurück, ist die Trim-Funktion aktiviert. Bei der Meldung

DisableDeleteNotify = 1

ist die Trim- Funktion deaktiviert. In diesem Fall lässt sie sich mit folgendem Befehl einschalten:

fsutil behavior set disablenotify 0




Jetzt schieb.de Pro Mitglied werden - und PDFs, eBooks und Extras sichern


Mitglieder von schieb.de Pro bekommen jede Woche einen umfangreichen, hochwertigen Report im PDF-Format zugeschickt. Außerdem können Mitglieder kostenlos hochwertige eBooks laden. Und weitere Extras.

Jetzt Mitglied werden. Nur 5 EUR/Monat.

Stichwörter: , , , ,

4 Kommentare to “SSD-Festplatten: Die Trim-Funktion überprüfen”

  1. doena meint:

    funzt doch alles bestens!
    eigene sysntax überprüfen

  2. otto meint:

    Obige Anweisung funktioniert nicht:

    DisableDeleteNotify ist „entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden“ so die DOS Antwort!

    So das wars. Wer weiß mehr ?

Trackbacks/Pingbacks