Zum gefahrlosen Ausprobieren neuer Software verwenden Profis Virtualisierungsprogramme wie den kostenlosen VMWare Player. Damit lassen sich komplette Rechner im Fenster simulieren. Wer davon allerdings einen Screenshot anfertigt, fotografiert auch immer das VMWare-Icon in der Taskleiste. Damit nicht sofort erkennbar ist, dass es sich um eine virtualisierte Maschine handelt, lässt sich das verräterische Icon verstecken.

Damit das VMWare-Icon aus der Taskleiste virtualisierter Rechner verschwindet, im Gast-Betriebssystem den Befehl “Start | Systemsteuerung | Programme” aufrufen und auf “VMWare Tools” klicken. Das nachfolgende Fenster mit “Ja” bestätigen. Dann das Häkchen bei “VMWare Tools in der Taskleiste anzeigen” entfernen und mit OK bestätigen. Jetzt ist auf Screenshots nicht mehr erkennbar, ob es sich um einen echten Rechner oder eine VMWare-Maschine handelt.