Inhalte aus dem DOS-Fenster (Eingabeaufforderung) lassen sich mit dem Befehl „Bearbeiten | Markieren“ in die Zwischenablage kopieren und dann in anderen Windows-Anwendungen weiterverwenden. Allerdings muss der Markierungsmodus jedes Mal aufs Neue aktiviert werden. Mit dem QuickEdit-Verfahren geht’s ohne Menübefehl.

Um den QuickEdit-Modus zu aktivieren und Texte im DOS-Fenster direkt markieren zu können, den Befehl „Start | Alle Programme | Zubehör“ aufrufen, mit der rechten Maustaste auf „Eingabeaufforderung“ klicken und den Befehl „Eigenschaften“ aufrufen. Dann ins Register „Optionen“ wechseln, die Option „QuickEdit-Modus“ ankreuzen und mit OK bestätigen. Jetzt lassen sich Texte im DOS-Fenster sofort markieren und per Rechtsklick in die Zwischenablage kopieren.

Wichtig: Das DOS-Fenster muss mit dem Befehl „Eingabeaufforderung“ aus dem Startmenü aufgerufen werden. Wird die Eingabeaufforderung mit „cmd“ gestartet, klappt das direkte Markieren nicht.