Seit gestern kann man in Deutschland das neue iPad 2 kaufen, die zweite Generation von Apples schlankem Tablet-PC. Das iPad 2 ist mit zwei Kameras ausgerüstet, ein bisschen flotter als die erste Generation – und auch dünner und leichter als der Vorgänger. In den USA war das iPad 2 ruckzuck ausverkauft.

Doch es naht Konkurrenz. Während es beim iPad 1 noch Monate gedauert hat, bis andere Hersteller etwas Vergleichbares auf den Markt bringen konnten, sieht das beim iPad 2 anders aus: Samsung hat bereits mehrere Modelle präsentiert, die dem iPad 2 das Wasser abgraben sollen. 0,2 Millimeter dünner, leichter – und nicht weniger schick als das iPad 2. Dafür aber rund 30 Dollar günstiger, allerdings erst ab Juni im Handel.

Aber immerhin: Die neuen Galaxy Tabs sind tatsächlich eine Konkurrenz zum iPad 2. Gut für uns Konsumenten, denn nur so dürfen wir auf fallende Preise bei den Tablet-PCs hoffen. Und die müssten einfach noch günstiger werden, sollen sie zum Massenphänomen werden.