Wer Office 2003, 2007 oder 2010 wieder loswerden möchte, muss normalerweise nur in der Systemsteuerung im Bereich „Programme“ die Deinstallation starten. Allerdings klappt das nicht immer reibungslos. Mitunter bleibt das Deinstallationsprogramme hängen oder produziert nur Fehlermeldung. In solchen Fällen helfen die Fix-it-Lösungen von Microsoft.

Für hartnäckige Deinstallationsprobleme stellt Microsoft auf der Webseite http://support.microsoft.com/kb/290301/de Fix-It-Tools zur Verfügung. Damit lassen sich Office 2003, 2007 und 2010 garantiert restlos entfernen. Einfach auf der Webseite nach unten scrollen und auf die jeweilige Fix-it-Schaltfläche bzw. den Link „Problem beheben“ klicken. Die heruntergeladene Datei ausführen und die Schritte des Fix-it-Deinstallationsassistenten befolgen.

2 Kommentare
  1. Mirko Müller
    Mirko Müller sagte:

    Wichtig im Hinweis auf der Seite ist das Wort „bisher“. Das bisher angebotene Bereinigungsprogramm MSICUU2 wird nicht mehr von Microsoft angeboten. Es wurde eben im November 2010 durch die Fix-It-Tools ersetzt.

  2. Röser, Peter
    Röser, Peter sagte:

    Das ist der Hinweis auf der von Ihnen genannten Seite:
    „Dieser Artikel enthielt bisher einen Link zum Windows Installer-Bereinigungsprogramm („MSICUU2.exe“). Wenn Sie auf diesen Artikel weitergeleitet wurden, um ein Problem beim Installieren eines anderen Produkts als Microsoft Office zu beheben, wenden Sie sich bitte an den Softwarehersteller, um Installationssupport für das Produkt zu erhalten. … … Das Windows Installer-Bereinigungsprogramm behebt zwar einige Installationsprobleme, beschädigt aber manchmal andere Komponenten, die auf dem Computer installiert sind. Daher steht das Tool nicht mehr im Microsoft Download Center zur Verfügung.“ Letzte Änderung lt. Microsoft: 15. Nov. 2010. Kann es sein, dass das übersehen wurde?

Kommentare sind deaktiviert.