Um nicht versehentlich in die Phishing -Falle zu tappen, ist Firefox mit einem Phishing-Schutz ausgestattet. Doch ist der Schutz auch eingeschaltet? Wer wissen möchte, ob der Phishing-Schutz aktiv ist und funktioniert, kann den Phishingfilter testen.

Mozilla (die Entwickler des Firefox-Browsers) stellt für den Live-Test eine Phishing-Testseite zur Verfügung. Um den Phishing-Schutz zu testen, die folgende Webseite aufrufen:

http://mozilla.com/firefox/its-a-trap.html

Erscheint die rote Warnmeldung „Als Betrugsversuch gemeldete Webseite“ ist alles in Ordnung – der Phishingfilter ist aktiv. Erscheint jedoch die Meldung „It’s a Trap! Boo! I’m a naughty web page trying to steal your identity“, wurde der Phishingfilter deaktiviert.

Um ihn wieder scharfzustellen, in den Einstellungen im Bereich „Sicherheit“ die Kontrollkästchen „Webseite blockieren, wenn sie als attackierend gemeldet wurde“ sowie „Webseite blockieren, wenn sie als Betrugsversuch gemeldet wurde“ ankreuzen.