Die Symbole für Bibliotheken gefallen nicht jedem Windows-7-Anwender. Wer den Bibliotheken ein neues Aussehen verpassen möchte, kann mit folgenden Schritten die Standardsymbole gegen neue Icons austauschen.

Zuerst muss im Windows Explorer der Befehl “Organisieren | Ordner- und Suchoptionen” aufgerufen und im Register “Ansicht” die Option “Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen” aktiviert werden. Dann im Explorer den folgenden Ordner öffnen:

C:\Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Windows\Libraries

Danach den Windows-Editor starten (“Start | Alle Programme | Zubehör | Editor”). Jetzt die Bibliothek, die ein neues Icon erhalten soll, mit gedrückter Maustaste ins Editorfenster ziehen.

Im Editor erscheinen einige Textzeilen. Die Zeile suchen, die mit “<iconReference>” beginnt. Hier stehen der Pfad zur Symboldatei und die Symbolnummer, zum Beispiel “imageres.dll,-1003”. Zum Ändern des Symbols, in der Textdatei einfach die gewünschte DLL-Datei plus Icon-Nummer angeben.

Übrigens: Welche Icons in einer DLL-Datei stecken und welche Nummern sie tragen, lässt sich mit dem Gratisprogramm “IconsExtract” herausfinden; den Download gibt’s auf Webseite http://www.nirsoft.net/utils/iconsext.html.

 

1 Antwort
  1. Frank Klafzinski sagte:

    Wie kann man den Bibliotheksordner ausschalten damit er beim Windowsstart nicht immer automatisch öffnet?

Kommentare sind deaktiviert.