Wer von Excel, Word oder PowerPoint ein Bildschirmfoto (Screenshot) anfertigen, zurechtschneiden und ins Dokument einfügen möchte, verwendet normalerweise ein separates Screenshot-Programm. Dabei geht’s auch ohne Zusatztool. Office bringt die Screenshot-Werkzeuge gleich mit.

Um mit den Bordmitteln von Word, Excel oder PowerPoint einen Screenshot anzulegen, zuerst das Fenster öffnen, von dem ein Bildschirmfoto geschossen werden soll. Dann zurück zum Office-Programm wechseln, das Menüband „Einfügen“ öffnen und auf die Schaltfläche „Screenshot“ klicken. Jetzt erscheint eine Miniaturansicht aller derzeit geöffneten Fenster. Per Klick aufs Minibild, landet das Foto des jeweiligen Fensters als Grafik im Dokument. Soll nur ein Ausschnitt eingefügt werden, in der Liste auf „Bildschirmausschnitt“ klicken und dann mit gedrückter Maustaste den Ausschnitt markieren. Danach lässt sich der Screenshot wie jedes andere eingefügt Bild verschieben, skalieren oder nachbearbeiten.

 

5 Kommentare
  1. Klaus-Dieter
    Klaus-Dieter sagte:

    Hallo,
    ich kann dem nur zustimmen, daß bei Ihren Tipps die Angabe der Programmversion, ab der dieser Tipp funktioniert, hilfreich wäre.
    Langes Suchen und Verärgerung könnten so vermieden werden.

  2. bavella
    bavella sagte:

    Hallo!

    Ich besitze ebenfalls Office 2007 und finde den „Screenshot-Button“ nicht. Wenn ich es richtig verstehe, ist dieser erst ab Office 2010 dazu gekommen.

    Einen Screenshot kann man übrigens einfach durch Betätigen der „Druck-Taste“ erzeugen. Diese befindet sich zumeist im rechten Tastaturbereich zwischen den Funktionstasten (F1…F12) und dem Nummerblock.

    Einfaches Betätigen der “Druck-Taste” drücken erzeugt ein Abbild aller vorhandenen Bildschirminhalte – also alle sichtbaren Fenster, auch die ggf. vorhandener weiterer Monitore.

    Gleichzeitiges Betätigen der „Druck-“ und „Alt-Taste“ erzeugt eine Kopie des gerade aktiven Fensters. – Hier muss man dann ggf. keine Zuschneidearbeiten mehr verrichten, um unerwünschte Dinge wegzuschneiden.

    Herr Schieb:
    Ich freue mich sehr über Ihre Anregungen. – Vielen Dank und bitte weiter so!

    Liebe Grüße!

  3. opinion
    opinion sagte:

    Hallo Herr Müller

    Ich schätze Ihre Tipps sehr und konnte auch schon einige bei mir anwenden. Vielen Dank dafür.
    Nun habe ich aber ein Problem: Sie schreiben oben: Dann zurück zum Office-Programm wechseln, das Menüband “Einfügen” öffnen und auf die Schaltfläche “Screenshot” klicken.
    Ich scheine etwa doof zu sein, denn ich verstehe nicht, wie ich ins Office-Programm wechseln soll. Meiner Meinung nach bin ich doch schon im Programm, wenn ich z.B. im Word bin. In meinem Word 2007, finde ich auch keine Schaltfläche „Screenshot“.
    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir den entscheidenden Tipp geben könnten, wie ich vorgehen muss, um den Screenshot ausführen zu können.
    Gruss Opinion

  4. Erich Lux
    Erich Lux sagte:

    ich kann mich dem (Vorredner Bruno) nur anschliessen – nach Minuten langem Suchen muss ich davon ausgehen, dass meine Version diese Funktion nicht hat und der Tipp für mich nicht relevant ist. Versionshinweis wäre nett. Der Tipp an sich ist gut.
    Beste Grüße aus Linz am Rhein
    Erich Lux

  5. Bruno
    Bruno sagte:

    Lieber Mirko Müller,
    auf sie mag es zutreffen, dass sie immer die neueste Office-Version haben.
    Sie als Redakteur werden sie kostenlos bekommen.
    Ich muss sie für viele Euros kaufen und behalte daher die Version, die ich habe, solange ich alles, was ich machen muss, damit machen kann.

    Also würde ich mir wünschen, dass sie bei solchen Tipps angeben würden, ab welcher Version der Tipp ausführbar ist.
    So wie sie das machen, verärgern sie nur die Leser.

Kommentare sind deaktiviert.