Langweilig dürfen PowerPoint-Präsentationen auf keinen Fall sein. Damit die Zuschauer bei der Stange bleiben, kann man auf optische Effekte setzen – oder auf akustische. Ein richtig platzierter Toneffekt sorgt für Aufmerksamkeit.

Sofern es thematisch passt, lässt sich die PowerPoint-Präsentation folgendermaßen um Toneffekte ergänzen: Im Menüband „Einfügen“ auf die Schaltfläche „Audio“ klicken und im Untermenü den Befehl „ClipArt-Audio“ aufrufen. Im Audiokatalog lassen sich alle Clips per Rechtsklick und „Vorschau“ kurz probehören. Per Doppelklick wird die gewünschte Audiodatei eingefügt.

Ob der Clip automatisch oder erst per Klick ertönt, lässt sich im Menüband „Audiotools| Wiedergabe“ festlegen. Auch Lautstärke und weitere Optionen wie „Endloswiedergabe“ oder „Nach Wiedergabe zurückspulen“ sind pro Audioclip separat einstellbar. Damit während der Präsentation das Lautsprechersymbol verschwindet, sollte das Kontrollkästchen „Bei Präsentation ausblenden“ angekreuzt sein.