Die Kaspersky Security Suite schützt auch vor Spam. Allerdings nur die E-Mail-Clients Outlook, Outlook Express und Windows Mail. Im kostenlose Mail-Client Thunderbird fehlt der Kaspersky-Spamschutz. Die fehlenden Schaltflächen lassen sich mit wenigen Handgriffen nachrüsten.

Damit der Spamfilter der Kaspersky Security Suite auch in Thunderbird konfiguriert werden kann, muss nur die versteckte Spam-Schaltfläche eingebaut werden. Hierzu den Befehl „Ansicht | Symbolleisten | Anpassen“ aufrufen. Im nächsten Fenster das Symbol „Junk“ mit gedrückter Maustaste in die Symbolleiste ziehen und erst dort die Maustaste loslassen. Auf die gleiche Weise auch das Symbol „Kein Junk“ in die Symbolleiste ziehen und das Fenster mit „Fertig“ schließen.

Sollten die Symbole „Junk“ und „Kein Junk“ fehlen, wurde Thunderbird vermutlich nach der Kaspersky Security Suite installiert. In diesem Fall Thunderbird schließen, den Befehl „Start | Alle Programme | Kaspersky Security Suite | Reparieren oder Löschen“ aufrufen und eine Reparatur durchführen.