Beim Einstöpseln eines USB-Sticks erscheint jedes Mal das Fenster „Automatische Wiedergabe“ oder die Nachfrage, ob der Stick überprüft werden soll. Das nervt auf die Dauer. Wer USB-Sticks ohne lästiges Nachfragen einstecken möchte, kann die Fragerei abschalten.

Hierzu muss folgendermaßen der Dienst „Shellhardwareerkennung“ abgeschaltet werden: Die Tastenkombination [Windows-Taste][R] drücken, den Befehl „services.msc“ eingeben und auf OK klicken. In der Dienstliste doppelt auf „Shellhardwareerkennung“ klicken, den Dienst „Beenden“ und den Starttyp „Deaktiviert“ einstellen. Die Änderung mit OK bestätigen.

Achtung: Diesen Tipp nicht ausführen, wenn ein Scanner angeschlossen ist und darüber Fotos eingescannt werden sollen. Da mit dem Deaktivieren der Shellhardwareerkennung auch der Dienst „Windows-Bilderfassung (WIA)“ abgeschaltet wird, funktionieren Scanner danach nicht mehr ordnungsgemäß.

Wer generell Zweifel am Deaktivieren der Shellhardwareerkennung hat, lässt alles unverändert und drückt das Meldungsfenster von Windows einfach mit [Esc] weg.