Manchmal übertreibt Windows es mit der Sicherheit. Klickt man in einem verbundenen Netzlaufwerk mit der rechten Maustaste auf eine ZIP-Datei, erscheint regelmäßig eine Warnmeldung. Das ist lästig und im lokalen Netzwerk überflüssig. Zum Glück lassen sich die Rechtsklick-Warnungen ganz einfach abschalten.

Windows warnt, da es das lokale Netzwerk nicht richtig erkannt hat und Dateizugriffe wie Internetzugriffe behandelt. Das lässt sich ändern. Damit beim Rechtsklick auf eine ZIP-Datei kein Warnfenster mehr erscheint, in der Systemsteuerung auf “Netzwerk und Internet” sowie “Internetoptionen” klicken. Im Register “Sicherheit” die Zone “Lokales Intranet” auswählen und auf “Sites” klicken. Hier die Option “Intranet automatisch ermitteln” ankreuzen und auf “Erweitert” klicken. Im folgenden Fenster den Netzwerkrechner in der Form “file://Computername” eintragen, zum Beispiel:

file://Daten-Rechner

Den richtigen Computernamen erfährt man am schnellsten mit der Tastenkombination [Windows-Taste][Pause].