Beim Wechsel auf eine neue Firefox-Version – etwa von Firefox 4 auf Firefox 6 – funktionieren meist einige der alten Erweiterungen nicht mehr. Übersteigt die Firefox-Versionsnummer die im Add-On offiziell unterstützte Versionsnummer, wird das Add-On kurzerhand deaktiviert – auch dann, wenn es noch funktionieren würde. Wer nicht auf das Addon-Update warten möchte, kann alte Erweiterungen schon vorab im neuen Firefox nutzen.

Damit’s funktioniert, muss zunächst ein weiteres Plugin, der “Add-on Compatibility Reporter” installiert werden. Das geht am einfachsten über den Befehl “Firefox | Add-Ons” und den Suchbegriff “Add-On”. Nach der Installation sind alle zuvor gesperrten Add-Ons wieder verfügbar. Sollte eine Erweiterung doch nicht funktionieren, lässt sie sich über den Befehl “Firefox | Add-Ons | Erweiterungen” manuell deaktivieren. Dann bleibt nur das Warten auf das offizielle Update des Add-On-Entwicklers.

Mit “Add-On Compatibility Reporter” alle Erweiterungen wieder lauffähig machen:
https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/add-on-compatibility-reporter/