Firefox: Ältere Erweiterungen weiter nutzen

Firefox gibt Gas. Auf Version 4 folgten innerhalb weniger Wochen Versionen 5 und 6. Und es geht in gleichem Tempo weiter. Die Add-On-Entwickler können da kaum mithalten. Mit der Folge, dass „alte“ Add-Ons mit der neuen Firefox-Version mitunter nicht mehr funktionieren – selbst wenn sie technisch problemlos laufen würden. Das lässt sich ändern.

Oft funktionieren Add-Ons nur deshalb nicht, weil die Kompatibiliät mit der neuen Version noch nicht geprüft wurde. Wird die Kompatibilitätsprüfung abgeschaltet, funktionieren sie wieder. Dazu die Adresse „about:config“ eingeben und die Warnmeldung bestätigen. Dann mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich klicken und den Befehl „Neu | Boolean“ aufrufen. Ins Eingabefeld die Bezeichnung

extensions.checkCompatibility.6.0

eingeben. Die Zahl am Ende gibt die jeweilige Versionsnummer an – hier zum Beispiel für Firefox 6. Mit OK bestätigen, den Wert „false“ einstellen und erneut auf OK klicken.

3 Kommentare zu „Firefox: Ältere Erweiterungen weiter nutzen“

  1. Sehr interessant. Jetzt weiss ich endlich, was ich noch an AddOns nutzen kann. Danke für den hilfreichen Artikel.
    Eine Bitte: Warum wird immer auf Windows orientiert und so wenig auf Linux? Linux-Nutzer werden immer mehr.

  2. Wolfgang Riepenhausen

    Hallo Herr Schieb,

    das ist der Tipp der mir noch fehlte. Könnten Sie den Bereich mit der Adresse genauer erklären. Das wäre toll.

    m.f.G.
    W. Riepenhausen

  3. Super Tip! Danke werde ich bald ausprobieren. Muß man das dann mit jeder neuen Firefox Version wiederholen – oder gibt es einen Weg das ganze bis z. B. Version 10 schon im Vorfeld einzustellen, auch wenn man derzeit erst Version 6 auf dem Rechner nutzt?

Kommentarfunktion geschlossen.

"Die 50 besten Office-Tipps"

Kostenloses eBook

00
Months
00
Days
00
Hours
00
Minutes
00
Seconds
15585

Jede Woche kostenlos per Mail

15856

KOSTENLOS: NEWSLETTER MIT TIPPS

Scroll to Top