Damit Firefox immer auf dem neuesten Stand bleibt, wird bei der Browser bei jedem Start auf Updates überprüft. Und zwar dreifach: für den Browser selbst, für installierte Add-Ons und für Suchmaschinen. Da sich bei Suchmaschinen aber nur selten etwas ändert, kann man den Suchmaschinencheck getrost abschalten – und damit den Start ein wenig beschleunigen.

Änderungen gibt’s bei Suchmaschinen kaum. Bei Google hat sich die Suchfunktion zuletzt im August 2010 geändert. Um nicht bei jedem Start die Suchmaschinen auf Updates zu überprüfen, oben links auf den orangefarbenen Firefox-Button und dann auf „Einstellungen“ klicken. Anschließend in den Bereich „Erweitert“ wechseln und das Register „Update“ öffnen. Hier das Häkchen bei „Suchmaschinen“ entfernen und die Änderung mit OK bestätigen. Jetzt verzichtet Firefox beim Start auf die Updateprüfung für Suchmaschinen.

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.