Ist ein Programm abgestürzt, lässt es sich auf normale Weise nicht mehr beenden. Dann müssen schwere Geschütz aufgefahren und das hängende Programm per Task-Manager beendet werden. Tritt das Problem häufiger auf, lässt sich das Abschießen der Programme mit einer Verknüpfung vereinfachen.

Wer abgestürzte und hängende Programme per Doppelklick beenden möchten, richtet hierfür folgendermaßen eine Verknüpfung ein: Mit der rechten Maustaste auf einen freien Bereich des Desktops klicken und den Befehl „Neu | Verknüpfung“ aufrufen. Dann folgenden Befehl eingeben:

taskkill.exe /f /fi „status eq not responding“

Auf „Weiter“ klicken, die Verknüpfung „Taskkiller“ nennen und mit „Fertig stellen“ den Assistenten beenden. Jetzt reicht ein Doppelklick auf die neue „Taskkiller“-Verknüpfung, um sofort alle hängenden Programme zu beenden. Achtung: Es gibt keine Sicherheitsabfrage. Und nicht gespeicherte Dateien gehen dabei unwiderruflich verloren.

2 Kommentare
  1. Kathrin
    Kathrin sagte:

    Bei mir genau das gleiche. Taskkill wurde nicht gefunden. Ein Tipp für den Müll. Schade.

  2. marena
    marena sagte:

    Für welche Windows-Version soll der Tipp gelten?
    Unter XP habe ich das nicht hinbekommen.
    Nach dem Klick auf ‚Weiter‘ erscheint die Meldung: ‚Die Datei taskkill.exe wurde nicht gefunden‘.
    Das war’s dann.

Kommentare sind deaktiviert.