Der Benutzerordner von Windows lässt sich nicht so ohne Weiteres kopieren. Der Kopiervorgang bricht mit einer Fehlermeldung ab, da sich darin verwendete und daher gesperrte Dateien befinden. Wer die gesperrten Dateien trotzdem kopieren möchte, braucht das Kopierprogramm “Hobocopy”.

Mit dem Gratistool “Hobocopy” lassen sich Dateien auch dann kopieren, wenn Windows sie sperrt und fürs Kopieren nicht freigibt. Hobocopy verwendet dazu einfach die identischen Kopien aus den Volumenschattenkopien.

Die Bedienung ist allerdings nicht sonderlich komfortabel: Nachdem die heruntergeladenen Dateien ins Windows-Verzeichnis kopiert wurden, muss die Kommandozeile mit Administrator-Rechten gestartet werden. Dazu im Startmenü den Ordner “Alle Programme | Zubehör” öffnen, mit der rechten Maustaste auf “Eingabeaufforderung” und dann auf “Als Administrator ausführen” klicken. Der Benutzerordner lässt sich dann mit einem Befehl nach folgendem Muster kopieren:

hobocopy /recursive /skipdenied c:\users\<Benutzername> <Zielordner>

Lautet der Benutzername zum Beispiel “Joerg” und der Zielordner “d:\backup”, muss folgender Befehl eingegeben werden:

hobocopy /recursive /skipdenied c:\users\Joerg d:\backup

Hier gibt’s den Alleskopierer “Hobocopy”:
https://github.com/candera/hobocopy/downloads