Google Chrome: Neugierige Links blockieren

Beim Anklicken eines Links wird nicht nur die Zielseite geöffnet. Oft werden gleichzeitig weitere Server über den Klick informiert. Meist stecken dahinter Tracking-Skripte, um das Surfverhalten zu protokollieren. Wer das nicht möchte, kann neugierige Links blockieren.

Dazu im Chrome-Browser in die Adresszeile „about:flags“ eingeben und [Return] drücken. Danach in der Zeile „Überprüfung von Hyperlinks deaktivieren“ auf „Aktivieren“ klicken, um die neugierigen Blicke abzuschalten. Die Änderung wird erst nach einem Klick auf „Jetzt neu starten“ aktiv.

Scroll to Top