Wird es eng auf der Hauptfestplatte, kann man zwar einzelne Dateien und Dokumente auf eine andere Festplatte verschieben, nicht aber Programme. Da Programme sich tief ins Windows-System und die Registrierdatenbank einnisten, reicht das Verschieben der Programmdateien nicht aus. Mit einem Gratisprogramm geht es trotzdem.

Mit der Freeware „Steam Mover“ lassen sich installierte Programme problemlos auf andere Partitionen oder Festplatten verschieben. Das Tool setzt dabei am Ursprungsort symbolische Links zum neuen Speicherort. So umgezogene Anwendungen lassen sich weiterhin ausführen, da es für Windows so aussieht, als seien sie noch immer am alten Platz.

Steam Mover war ursprünglich nur dazu gedacht, Spiele des Spieleanbieters „Steam“ zu verschieben. Es funktioniert aber auch mit allen anderen installierten Anwendungen.

Mit „Steam Mover“ Programme verschieben:
http://www.traynier.com/software/steammover

 

1 Antwort
  1. David
    David sagte:

    Hallo,

    das klingt echt gut, aber funktioniert das auch wenn ich die festplatte auf der das programm vorher installiert war formatiere oder gar entferne?

Kommentare sind deaktiviert.