Ein Tatort dauert 90 Minuten – und wie es scheint, ist er doch meistens oder zumindest oft nach mehr oder weniger demselben Strickmuster gemacht. Warum auch nicht, wenn es doch erfolgreich ist.

Jetzt gibt es einen Tatort in 123 Sekunden. Eine herrliche Persiflage auf den typischen Tatort: Wer wird verdächtigt – und warum und wann? Warum gibt es eine Spannung zwischen den beiden Ermittlern? Wie ist so ein Tatort bildlich aufgebaut? Das brimgt der kurze Youtube-Film wirklich wunderbar auf den Punkt.