Google ist mehr als eine Suchmaschine – Google will Antworten liefern. Das macht Google ganz gut, zwar ist Wolfram Alfa dem Primus in mancherlei Hinsicht überlegen, vor allem wenn es darum geht, Fragen in Umgangssprache zu verstehen und zu beantworten, aber dennoch: Auch Google weiß eine Replik auf kann so manche Frage, etwa wenn es um Wetterinformationen, Börsenkurse, Flugpläne oder Rechenaufgaben geht.

Seit neuestem kann Google auch mathematische Graphen zeichnen. Dazu muss im Suchfeld lediglich die Formel angegeben werden – nach Absenden der Anfrage erscheint der Graph auf dem Bildschirm. sin(x) zum Beispiel zaubert eine Sinuskurve auf den Bildschirm. Wer mit dem Mauscursor über den Graphen fährt, kann auch einzelne Werte abfragen.

Derzeit “spricht” der Graph-Generator nur Englisch, deshalb müssen ggf. englischsprachige Funktionen angegeben werden, etwa sqrt(x) für Quadratwurzel. Wer gleich mehrere Graphen zeichnen lassen möchte, die überlagert werden, gibt diese einfach mit Komma getrennt an:

sin(x), cos(x), sin(x)*cos(x)

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.