Windows 8, CES 2012 Demonstration, Startbildschirm

Das Windows-Startmenü kann seit jeher in Ordner und Unterordner organisiert werden. Klappen diese in Windows 95, 98, ME, 2000 und XP noch wie normale Menüs aus, gibt sich das Windows 7-Startmenü schon dezenter und eher wie ein Explorer-Fenster. Der Startbildschirm von Windows 8 macht es noch einfacher.

Hier lassen sich die installierten App-Symbole nach Gruppen sortieren – also etwa alle Büro-Programme in eine Gruppe und alle Spiele in einer anderen. Kommen zu viele Symbole zusammen, verschiebt man die Ansicht einfach seitwärts, entweder mit den Fingern, oder mit dem Scrollrad der Maus, oder mit der Bildlaufleiste am unteren Bildschirmrand. So könnte das aussehen, wie auf der Computermesse CES 2012 gezeigt:

Windows 8, CES 2012 Demonstration, Startbildschirm Windows 8, CES 2012 Demonstration, Startbildschirm 2

Die öffentliche Betaversion von Windows 8 erscheint Ende Februar. Natürlich werfen wir dann einen genauen Blick auf die Betaversion. Gerüchte sprechen von Oktober 2012 als Termin der Veröffentlichung der finalen Windows 8-Version.