Hotmail: Newsletter-Filter

Neuerdings werden häufiger mal Updates für Microsofts Webmail-Dienst Hotmail eingespielt. Mit der neuesten Verbesserung lernt Hotmail, Newsletter korrekt als solche zu erkennen und entsprechend einzusortieren – automatisch.

Dick Craddock, Group Program Manager für Hotmail, erklärt: „In der neuesten Ausgabe von Hotmail wird SmartScreen verwendet, um mehr als eine Milliarde Newsletter jeden Tag zu erkennen.“ „Da Newsletter mehr als ein Viertel aller Nachrichten in einem typischen Posteingang ausmachen, lässt sich durch das automatische Kategorisieren viel Zeit sparen.“

Noch vor 6 Jahren konnten Mails in zwei Bereiche eingeteilt werden: normale Nachrichten oder unerwünschter Spam. Heute gibt es jedoch viele Nachrichten, die man so oder so beurteilen kann – beispielsweise Newsletter, soziale Updates, Benachrichtigungen aus Foren, über Einkäufe, und so weiter. Laut Microsoft sind 50 Prozent dieser „Grauzonen-Mails“ Newsletter. Da Newsletter so verschiedenartig sein können – Nur-Text, HTML, Verschiedenartigkeit der Inhalte – musste man zu ihrer Erkennung auf Testdaten zurückgreifen, mit denen zunächst bei Microsofts Mitarbeitern getestet wurde.  Jetzt ist das neue System ausgereift genug und erkennt Newsletter in 97 von 100 Fällen richtig.

Unter mail.live.com kann man sich für Hotmail, der Webmail-Dienst von Microsoft, registrieren. Der zur Verfügung stehende Speicherplatz wächst mit, es gibt also keine Obergrenze, wie viele Nachrichten abgelegt werden können.

Hotmail: Newsletter-Filter