Automatischen Neustart bei System-Absturz verhindern

Ein blauer Bildschirm ist immer eine ärgerliche Sache – besonders dann, wenn man gerade etwas Wichtiges zu tun hatte und das Programm jetzt ohne Speichern abgestürzt ist. Doch um die Fehlermeldung im Blue Screen lesen zu können, bleibt oft nicht genug Zeit. Denn Windows startet normalerweise automatisch neu.

Der blaue Bildschirm gibt oftmals den Namen des Treibers oder Programms an, das für den Absturz verantwortlich ist. Auch der hexadezimale Fehlercode kann bei weiteren Recherchen hilfreich sein, um den Fehler eingrenzen zu können. Um Windows beizubringen, dass es nach einem Absturz nicht automatisch neu starten soll, sind folgende Schritte nötig:

  1. Auf „Start, Systemsteuerung“ klicken.
  2. Die Rubrik „System und Wartung, System“ (Windows Vista/7) bzw. „System“ (Windows XP) öffnen.
  3. In Windows Vista und 7 links auf „Erweiterte Systemeinstellungen“ klicken, in Windows XP zum Tab „Erweitert“ wechseln.
  4. In der Rubrik „Starten und Wiederherstellen“ auf den Knopf „Einstellungen…“ klicken.
  5. Schließlich den Haken hinter „Automatisch Neustart durchführen“ entfernen. Zum Schluss alle Änderungen mit „OK“ bestätigen.

Ab sofort bleibt ein eventueller Blue Screen so lange stehen, bis Sie den Computer selbst ausschalten oder neu starten.

Automatischen Neustart bei System-Absturz verhindern