Für die nächste Windows-Version plant Microsoft die Unterstützung von verschiedenen Drittanbieter-Diensten: Der Startbildschirm von Windows 8 im neuen Metro-Look unterstützt nicht nur von Haus aus über die „Tweet@rama“-App den Zugriff auf das Twitter-Netzwerk, man wird auch seine Nachrichten bei Google Mail direkt auf dem Home Screen lesen können.

Wie beim Windows Phone kann man durch Hinzufügen eines neuen Kontos auch ein Google Mail-Konto hinzufügen, um Mail und Kalender-Termine von dort zu importieren. Gut, dass Microsoft diese Dienste jetzt standardmäßig unterstützt, anstelle nur Hotmail/Exchange einzubauen.

Auch mehrere Google Mail-Konten gleichzeitig werden sich einbinden lassen. Die Unterhaltungsansicht wird ebenfalls unterstützt.