Einstellungen Fenstergröße der Eingabeaufforderung

Viele Profi-Kommandos lassen sich am besten mit der Windows-Eingabeaufforderung erledigen. Doch mehr als einmal steht man vor dem Problem: Das schwarze Fenster ist zu klein, um alle Ausgaben ordentlich anzuzeigen. Man kann es zwar größer ziehen. Doch anders lässt sich die Größe genauer festlegen.

Dazu als erstes ein neues Fenster der Eingabeaufforderung öffnen. Anschließend auf das Systemsymbol des Fensters – das ist das Icon ganz oben links im Fenster – klicken. Damit wird das System-Menü aktiviert. Bei der Eingabeaufforderung enthält dieses Menü mehr als nur die gewöhnlichen Minimieren-, Maximieren- und Schließen-Befehle. Klicken Sie also auf „Eigenschaften“. Damit landen Sie in der Schaltzentrale für dieses Kommando-Fenster.

Hier lässt sich nicht nur die Fenstergröße in Zeilen und Spalten modifizieren, sondern auch die Größe des Puffers. Dieser Puffer speichert die Ausgaben, die bereits aus dem Bild gelaufen sind. Die Höhe des Puffers entspricht dabei der Höhe der Bildlaufleiste. Allgemein gilt: je größer der Puffer, desto länger können alte Ausgaben im Fenster durch Scrollen nach oben nochmals angezeigt werden.

Einstellungen Fenstergröße der Eingabeaufforderung