Alle Farben am Monitor setzen sich aus einem Rot-, Grün- und Blau-Anteil zusammen. Durch Mischen lassen sich alle Farbtöne erzeugen. Für diese sogenannten RGB-Farben gibt es zwei verbreitete Schreibweisen.

Entweder die 3 Werte werden als Zahlen zwischen 0 und 255 angegeben, oder man verwendet die hexadezimale Version. Dabei werden die 3 Werte zwischen 00 und FF direkt hintereinander geschrieben. FF0000 entspricht somit Rot=255, Grün=0, Blau=0 und ergibt ein leuchtendes Rot.

Mit Windows-Bordmitteln lassen sich hexadezimale Zahlen in dezimale konvertieren und umgekehrt – das hilft auch beim Wandeln von RGB-Farbwerten. Dazu in Windows 7 und früher auf „Start, Alle Programme, Zubehör, Rechner“ klicken. Oben im Menü die „Ansicht“ auf „Wissenschaftlich“ umschalten. Jetzt eine Dezimal-Zahl eintippen, beispielsweise „128“. Anschließend oben den runden Schalter von „Dez“ auf „Hex“ stellen, schon lässt sich die hexadezimale Entsprechung ablesen – in diesem Fall „80“.

Wandelt man nacheinander den Rot-, den Grün- und dann den Blau-Anteil von dezimal nach hexadezimal um und schreibt die Ergebnisse hintereinander (mit Nullen auf 2 Stellen aufgefüllt), erhält man den passenden RGB-Hex-Farbwert. Dieser wird zum Beispiel beim Erstellen von Farben in Websites benötigt.

1 Antwort
  1. Uli Mildenberger
    Uli Mildenberger sagte:

    Hallo Herr Schieb, unter „Ansicht“ muss (zumindest bei Windows 7) auf „Programmierer“ umgeschaltet werden. Uli

Kommentare sind deaktiviert.