Damit Kauf-Programme nicht wahllos illegal weitergegeben werden, bauen viele Hersteller Lizenz-Systeme in ihre Software ein. Bekanntestes Beispiel ist wohl Microsoft: bei jeder Installation von Windows muss ein Produkt-Schlüssel eingegeben werden. Muss man später das System neu aufsetzen, kommt man schnell ins Schwitzen, wenn man nicht alle benötigten Seriennummern zur Hand hat. Mit einem kostenlosen Hilfs-Programm lassen sich die verwendeten Lizenz-Keys von vielen Anwendungen zusammenstellen.

Um Ihre installierten Programme zu durchforsten und die Seriennummern auszulesen, die Sie bei der Installation verwendet hatten, eignet sich das Tool MyKeyFinder. Es lässt sich kostenlos von der Hersteller-Webseite abelssoft.de/mykeyfinder.php herunterladen. Nach der Installation und der kostenlosen Pflicht-Freischaltung per E-Mail, klicken Sie auf „Start, Alle Programme“, um MyKeyFinder zu starten.

Nach einigen Sekunden bis Minuten erscheint eine Liste mit allen Product Keys, die das Werkzeug gefunden hat. Klicken Sie auf den linken Knopf mit dem Kästchen, um alle Einträge auszuwählen. Jetzt können Sie per Klick auf den Drucker die Liste zu Papier bringen. Wahlweise wird die Liste mit der „PDF“-Schaltfläche exportiert und kann so bequem archiviert werden.

3 Kommentare
  1. Wettig
    Wettig sagte:

    Tja, so ist das bei Abelsoft mit den „kostenlosen“Programmen. Da ist der Button >>Trinkgeld geben<<. Muß man nicht, der Download und die Installation gehen trotzdem. Aber installiert man, und gibt in einem"angemessenen "Zeitraum immer noch kein Trinkgeld , hat man die Sc…….. , immer und überall hat man die Mahnung das nur ein per Trinkgeld geupdatetes Programm funktionieren kann. Ich jedenfalls lasse die Finger von Abelsoft kostenlos.
    Schön wäre, wenn man bei Schieb, beim Propagieren von "kostenfreier " Software auch auf die versteckt aufgehaltene Hand verweisen würde.
    Die Abelsoftmethode erinnert mich an einen Italiener, welcher mich nach der Wende ansprach, weil er seine Messe-Modekollektion nicht durch den Zoll zurück nach Hausebringen könne. Er "schnkte" mir Jacke Hose hemden , pipapo. allerding s der zuletzt angebotene Mantel , ohne den alles andere aber nicht zu "schenken" sei, sollte dann ~500 DM kosten, um seine Spritkosten zu decken. Ich bin heute noch nicht "italienisch" angezogen.

  2. J
    J sagte:

    Hallo Herr Schieb,

    hab gerade MyKeyFinder ausprobiert und ich muß sagen der findet alle Seriennummern auf Anhieb. Tolles Programm zum weiter empfehlen.

Kommentare sind deaktiviert.