Das Standardformat für CD- und DVD-Abbilder ist ISO. Eine ISO-Datei beinhaltet die komplette Struktur einer zu brennenden Scheibe, mit Dateien und Ordnern. Zum Beispiel sind die meisten Linux-Distributionen als ISO-Datei zum Herunterladen verfügbar. Wer selbst ISO-Abbilder erstellen, brennen oder bearbeiten möchte, greift zu einem kostenlosen Hilfs-Programm – ISO Workshop.

Der Helfer lässt sich von der Webseite www.glorylogic.com/iso_workshop.html herunterladen. Nach der Installation und dem Start des Programms bietet Ihnen das Hauptfenster genau 4 Funktionen an:

  • „Extrahieren“: Hier entpacken Sie einzelne Dateien oder Ordner aus Abbildern. Unterstützt werden nicht nur ISO-Dateien, sondern auch andere Formate, zum Beispiel das Mac-Format DMG.
  • „Backup“: Mit dieser Funktion erstellen Sie aus einer eingelegten CD oder DVD ein ISO-Abbild auf der Festplatte. Mit der ISO-Datei können Sie später eine 1-zu-1-Kopie des Datenträgers anlegen.
  • „Konvertieren“: Wenn Sie ein Abbild eines anderen Formats in eine ISO-Datei umwandeln möchten, sind Sie hier richtig.
  • „Brennen“: Dieser Eintrag erzeugt aus einem ISO- oder CUE-Abbild wieder eine „echte“ Scheibe. Unterstützt wird das Brennen von CDs, DVDs und Blu-Ray-Disks.